ProfitCard 2021

Berlin | 9. und 10. März

Die ProfitCard wird auch 2021 die aktuellen Trends im Zahlungsverkehr mit und ohne Karten verfolgen. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Agenda werden bei der Digitalisierung des Bankgeschäfts, elektronischen Identitäten, aktuellen Entwicklungen im Debitkarten-Geschäft sowie bei den Auswirkungen der regulatorischen Rahmenbedingungen liegen. Außerdem gehört auch ein Update zu den Payment-Initiativen der Kreditwirtschaft in Deutschland und Europa dazu.

Digitalisierung bietet Banken die Chance, ihre Produkte und Dienstleistungen so zu entwickeln und zu vermarkten, dass sie den Kunden unmittelbar überzeugende Mehrwerte bieten – das gilt auch für den (kartengestützten) Zahlungsverkehr. Und wer mit der Digitalisierung schon bei der Gewinnung neuer Kunden anfangen will, der kommt um die Nutzung elektronischer Identitäten nicht herum.

Ins Debitkarten-Geschäft kommt neue Bewegung – nicht zuletzt dadurch, dass die Sparkassen ein neues Cobadging zwischen girocard und Debit Mastercard gestartet haben. Wird das die Zusammenarbeit innerhalb der Deutschen Kreditwirtschaft und auf europäischer Ebene beeinflussen?

Entscheider und Gestalter von Banken und anderen wichtigen Playern der Branche sorgen bei der ProfitCard für den Praxisbezug.
Die Konferenz bietet neben Insiderwissen aus erster Hand vor allem exzellentes Networking für lebendigen Erfahrungs- und Meinungsaustausch.

Frank Braatz, Herausgeber des Fachmagazins SOURCE, entwickelt jedes Jahr mit Unterstützung der profilierten Branchenexperten Michael Seifert und Jochen Siegert ein Programm mit hochkarätigen Referenten.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen die nächste ProfitCard im März 2021 erleben zu dürfen!

Matthias Fluhr
Head of ProfitCard

Konferenzformate

ProfitCard will den Austausch von Wissen und Erfahrung mit unterschiedlichen Formaten so optimal wie möglich gestalten. Kompakte Vorträge, kurze Pitches, konzentrierte Diskurse oder interaktive Sessions – die Teilnehmenden werden integriert und involviert. Großes Augenmerk liegt auf der Gestaltung eines excellenten Networkings.

Teilnahmegebühren

Alle genannten Gebühren verstehen sich zuzüglich 19% Mehrwertsteuer.

Gruppe-691

Standardgebühr

Konferenz Teilnahmegebühr

€ 1.480,- bei Anmeldung bis 20. Januar. Danach € 1.780,- 

Gruppe-691
Gruppe-754

Top-Service-Paket

Konferenz + Hotel = € 60,- sparen

€ 1.810,- bei Anmeldung bis 20. Januar. Danach € 2.090,- Leistung: Konferenzteilnahme + 2 Nächte im 25hours Bikini Hotel inkl. Frühstück vom 8. bis 10. März 2021

Gruppe-692
Sonderkondition

Wissenschaft

Mitarbeiter(innen) von Universitäten und wiss. Einrichtungen

Gruppe-691
Sonderkondition

Universität

Studierende als Privatperson und nicht älter als 24 Jahre

Gruppe-693
Sonderkondition

Junior

Sonderkondition Junior (Details unter „Leistungen“)

*Der Frühbucherrabatt gilt ausschließlich für die Standardgebühr sowie das Top-Service-Paket Konferenz + Hotel.

Proceedings

Kurz nach Ablauf einer Session werden die frei gegebenen Präsentationen als PDF-Dokumente zur Verfügung gestellt.
Nach dem Konferenz ist hier auch ein ZIP-Ordner mit allen erstellen PDFs zu finden – Sie haben somit alle Proceedings auf Ihrem Rechner.

Tagunsgort

25hours_logo_klein profitcard

SUPER concept space - Rooftop Bikini Berlin
Budapester Straße 50, 10787 Berlin

Zwischen den Großstadtlichtern und dem Zoo ist einfach alles SUPER. Das ist unsere außergewöhnliche Event Location im Bikini Berlin – vielfältig wie die Großstadt und wild wie der Dschungel.

Im denkmalgeschützten Bikini Haus, an der Nahtstelle zwischen dem Berliner Zoo und dem Breitscheidplatz, erwartet Sie ein großer und heller Raum, fast rundum verglast. Big City Life mit Aussicht auf die Hochhäuser des Upper West und des Waldorf Astoria sowie den Breitscheidplatz.

Die Leistungen im Überblick

  • Excellentes Networking
  • 2 volle Tage Fachkonferenz
  • 28 Referenten
  • 7 Lecture Sessions & Panels
  • Rund 100 Teilnehmende
  • 6 Workshops
  • Open-End-Kontaktbörse: Großes Buffet, Wein und Bier am 9. März
  • Podiumsdiskussionen
  • Frühstücksbuffet am 9. März
  • Lunchbuffet inklusive Getränke am 9. und 10. März
  • Getränke & und Erfrischungen über die gesamte Zeit
  • Zugang zum Download der Proceedings
  • Liste der Teilnehmenden und Lebensläufe der Referenten
  • Kostenfreies WLAN
  • Monatlicher Newsletter: Neuigkeiten aus der Branche

Sonderkonditionen 

Mitarbeitender(innen) von Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen:  € 380,- zzgl. MwSt.

Mitarbeitende Mitarbeiter(innen) von Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden:  € 680,- zzgl. MwSt.

Studierende (als Privatperson und nicht älter als 24 Jahre):  € 80, zzgl. MwSt.

Ihr Junior zum Non-Profit-Tarif

Sie haben junge Mitarbeitende (nicht älter als 25 Jahre), die Sie gerne in die Branche einführen wollen und die von der Materie noch viel erfahren sollen?
Dann kommen Sie mit ihnen nach Berlin – denn pro Junior beträgt die Teilnahmegebühr nur € 480,- zzgl. MwSt.
Für Sie wird die Standardgebühr für ein Konferenzticket berechnet.

Melden Sie sich zusammen mit den Koordinaten des Juniors plus Kopie seines PA formlos per Mail an: m.fluhr(at)inTIME.berlin

Anmeldung

Interessiert an der Konferenz?

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.