ProfitCard 2022

Berlin - Spielfeld | 15. und 16. März

Digital Payment, elektronische Identität und Bezahlen in Zeiten der PSD2: Die spannendsten Köpfe der Branche berichten und diskutieren am 22. Juni im Rahmen der ProfitCard 2021 – dieses Jahr als Livestream aus einem Showroom in Berlin.

Es wird immer schwieriger, für das Kartengeschäft vielversprechende Profitabilitätstreiber zu identifizieren, Wettbewerbs- und Regulierungsdruck sorgen dafür. Gemäß ihrem Titel genau das Themenfeld der ProfitCard. Eine wichtige Rolle spielt dabei auf jeden Fall, den Kunden ein möglichst schlankes und gleichzeitig nutzerfreundliches Onboarding zu bieten. In der elektronischen Identifizierung liegen dafür ebenso interessante Möglichkeiten wie im Open Banking.

Seit einem Jahr boomt E-Commerce so stark wie nie zuvor und gehört zu den Treibern für Profitabilität. Wer hier erfolgreich mitspielen will, muss die Herausforderungen für eine starke Kundenauthentifizierung meistern. Wie wirkt sich dies auf die Genehmigungsraten und die Conversion aus? Haben sich die Befürchtungen der Online-Händler bewahrheitet, dass es vermehrt zu Kaufabbrüchen kommen würde? Auf der ProfitCard werden erste konkrete Ergebnisse präsentiert sowie Schlussfolgerungen und Empfehlungen diskutiert.

Eine besondere Herausforderung liegt nach wie vor in der Gestaltung des Debitkarten-Geschäfts. Die meisten Banken und Sparkassen setzen auf die girocard, die 2020 ein beeindruckendes Wachstum verzeichnen konnte. Unterdessen positionieren Mastercard und Visa ihre neuen Debitkarten und werben mit deren universeller Nutzbarkeit – weltweit und sowohl am POS als auch im E-Commerce und bei In-App-Zahlungen.

Wie bisher entwickelte Frank Braatz die diesjährige Agenda mit Unterstützung der profilierten Branchenexperten Michael Seifert und Jochen Siegert.

Wir freuen uns darauf, mit Ihnen die nächste ProfitCard online erleben zu dürfen!

Matthias Fluhr
Head of ProfitCard

Konferenzformate

ProfitCard will den Austausch von Wissen und Erfahrung mit unterschiedlichen Formaten so optimal wie möglich gestalten. Kompakte Vorträge, kurze Pitches, konzentrierte Diskurse oder interaktive Sessions – die Teilnehmenden werden integriert und involviert. Großes Augenmerk liegt auf der Gestaltung eines excellenten Networkings.

Teilnahmegebühren

Alle genannten Gebühren verstehen sich zuzüglich 19% Mehrwertsteuer.

Gruppe-691

Standardgebühr

Konferenz Teilnahmegebühr

€ 1.280,- bei Anmeldung bis 10.01.2022. Danach € 1.580,-

Gruppe-690
Sonderkondition

Öffentliche Verwaltung

Mitarbeiter(innen) der Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden

Gruppe-692
Sonderkondition

Wissenschaft

Mitarbeiter(innen) von Universitäten und wiss. Einrichtungen

Gruppe-693
Sonderkondition

Studierende

Studierende als Privatperson und nicht älter als 24 Jahre

*Der Frühbucherrabatt gilt ausschließlich für die Standardgebühr.

Proceedings

Kurz nach Ablauf der Konferenz werden die frei gegebenen Präsentationen als PDF-Dokumente zur Verfügung gestellt.
Nach der Konferenz ist hier auch ein ZIP-Ordner mit allen erstellen PDFs zu finden – Sie haben somit alle Proceedings auf Ihrem Rechner.

Showroom

spielfeld-logo-red-1

Spielfeld | Berlin

Old Smithy’s Dizzle bietet einzigartige, vier miteinander harmonierende Räumlichkeiten in einem wundervoll grünen Hinterhof im Herzen von Berlin-Friedrichshain.

Der optimale Ort für kreativen Austausch und gelungene Diskussionsrunden.

Die Leistungen im Überblick

  • Excellentes Networking
  • 2 volle Tage Fachkonferenz
  • 28 Referenten
  • 7 Lecture Sessions & Panels
  • Rund 100 Teilnehmende
  • 6 Workshops
  • Open-End-Kontaktbörse: Großes Buffet, Wein und Bier am 15. März
  • Podiumsdiskussionen
  • Lunchbuffet inklusive Getränke am 15. und 16. März
  • Getränke & und Erfrischungen über die gesamte Zeit
  • Zugang zum Download der Proceedings
  • Liste der Teilnehmenden und Lebensläufe der Referenten
  • Kostenfreies WLAN
  • Monatlicher Newsletter: Neuigkeiten aus der Branche

Sonderkonditionen 

Mitarbeitender(innen) von Universitäten und wissenschaftlichen Einrichtungen: 
€ 280,- zzgl. MwSt.

Mitarbeitende Mitarbeiter(innen) von Bundes-, Landes- und Kommunalbehörden: 
€ 580,- zzgl. MwSt.

Studierende (als Privatperson und nicht älter als 24 Jahre): 
€ 80, zzgl. MwSt.

Ihr Junior zum Non-Profit-Tarif

Sie haben junge Mitarbeitende (nicht älter als 24 Jahre), die Sie gerne in die Branche einführen wollen und die von der Materie noch viel erfahren sollen?
Dann kommen Sie mit ihnen nach Berlin – denn pro Junior beträgt die Teilnahmegebühr nur € 480,- zzgl. MwSt.
Für Sie wird die Standardgebühr für ein Konferenzticket berechnet.

Melden Sie sich zusammen mit den Koordinaten des Juniors plus Kopie seines PA formlos per Mail an: m.fluhr(at)inTIME.berlin

Interessiert an der Konferenz?

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.