TeleTrusT-Innovationspreis 2019 an Link11

Den TeleTrusT-Innovationspreis 2019, der im 21. Jahr verliehen wurde, erhielt die Link 11 GmbH aus Frankfurt am Main für ihre IT-Sicherheitslösung “Zero Touch WAF – KI-basierte Web Application Firewall”. Verleihungsort war das T.I.S.P. Community Meeting in Berlin, das jährliche große Absolvententreffen des Expertenzertifizierungsprogramms “TeleTrusT Information Security Professional”.

Zero Touch WAF schützt den Datenaustausch in einem automatisierten Whitelist-Verfahren, das ohne personelle Ressourcen auskommt (Zero Touch). Die Whitelist wird mittels eines maschinellen Lernprozesses erstellt und permanent verbessert. Im Gegensatz zu einem manuellen Whitelist- oder KI-basierten Blacklist-Verfahren schließt das selbstlernende Whitelist-Verfahren im Ablaufprozess menschliche Fehlkonfigurationen aus und ist darüber hinaus schneller, da nicht jede Anfrage geprüft werden muss, sondern nur diejenigen, die von der Norm abweichen.

Nominiert für den TeleTrusT-Innovationspreis 2019 waren aus insgesamt 20 Einreichungen u.a. auch Lösungen von

  • achelos GmbH
  • akquinet enterprise solutions GmbH
  • ApplicGate Network Security e.U.
  • Cherry GmbH
  • comforte AG
  • Crashtest Security GmbH
  • Cryptshare AG
  • DERMALOG Identification Systems GmbH
  • digitronic computersysteme gmbh
  • DRACOON GmbH
  • esatus AG
  • Matrix42 AG
  • QuoScient GmbH
  • SoSafe
  • TESIS SYSware Software Entwicklung GmbH
  • TWINSOFT biometrics GmbH & Co. KG.

Der jährlich vergebene TeleTrusT-Innovationspreis wird Unternehmen oder Institutionen zugesprochen, die eine innovative, vertrauenswürdige und praxistaugliche IT-Sicherheitslösung entwickelt haben. Eine Jury wählt den Preisträger anhand folgender Kriterien aus:
– Ist das Sicherheitsniveau dem Schutzbedarf der Anwendung angemessen?
– Sind die Sicherheitsfunktionen integrierter Bestandteil des angebotenen oder genutzten Produktes?
– Sind die integrierten Sicherheitsfunktionen für den Anwender transparent und bedienerfreundlich?
– Ist die Anwendung interoperabel, idealerweise mit europäischer Reichweite?
– Trägt die Anwendung zur wirtschaftlichen Stabilität des Unternehmens bei?

Ähnliche Artikel

Quantencomputing könnte eine ernstzunehmende Bedrohung für aktuelle Verschlüsselungsstandards und damit auch für die Blockchain-Technologie sein, da die Verschlüsselung ein zentrales Element der Blockchain ist. IT-Sicherheits-Entscheider sind sich uneinig, ob…
Der Umgang mit sensiblen und schützenswerten Gesundheitsdaten ist eine Frage des Vertrauens. Damit die elektronische Patientenakte (ePA) ein Erfolg und die medizinische Forschung mit pseudonymisierten Daten möglich werden, braucht…
Mit DFI4.0 (Digitale Finanzierungsmodelle für Industrie 4.0) soll ein Marktplatz entstehenden, der neue Finanzierungsmodelle anbietet und diese direkt mit den finanzierten Produktionsanlagen verbindet. Doch wie kann ein solcher Marktplatz…

Kommentar oder kurze Frage loswerden?

Kein problem!

  • This field is for validation purposes and should be left unchanged.